Skip to main content

Gebrauchsanweisung für Schnellkochtöpfe

Obwohl der Schnellkochtopf ein komplexes Technisches Gerät ist, ist dank der Ingenieursleistung die Bedienung sehr einfach geworden. Ein Schnellkochtopf besteht aus zwei Hauptteilen. Dem Deckel und den Topf.

Der Topf ist ein aus (meist) rostfreien Edelstahl gefertigter Topf mit Griff. Der Deckel besteht aus vier Teilen. Dem Deckel, einem Dichtungsring, einem Griff und dem Überdruckventil (welcher oft in den Griff eingebaut ist. Auf Grund der Thematik, dass der gesamte Topf nur aus wenigen Teilen besteht ist schon ersichtlich, dass bei der Bedingung auch nur wenige Dinge beachtet werden müssen.

Bevor Du den Deckel auf den Topf aufsetzt, solltest Du den richtigen Sitz des Dichtungsringes, des Ventils und (falls der Griff abnehmbar ist) auch den richtigen Sitz des Griffs am Deckel kontrollieren. Hier kommt jedoch die gute Ingenieursarbeit zum Greifen. Die Ingenieure haben sich einfache, für jedermann anwendbare Methoden einfallen lassen. Diese hier für alle Kochtopfarten bzw. Hersteller zu beschreiben ist nicht zielführend. Dies lest bitte in der Individuellen Gebrauchsanweisung nach.

Hier die Kurzgebrauchsanweisung:
  • Gargut und Wasser in den Schnellkochtopf geben.
  • Deckel wird mit Hilfe einer Aufsetzhilfe (Markierung am Deckel und Topf) kinderleicht aufgesetzt
  • Topf mit höchster Stufe ankochen
  • Bei Töpfen ohne automatischer Druckregulierung: Platte runter stellen, wenn gewünschte Garstufe erreicht ist oder
  • Bei Töpfen mit automatischer Druckregulierung: Garzeit einhalten
  • Dann Topf von der Platte nehmen und Druck im Topf durch Abkühlen sinken lassen.

Tipp: Die Garzeit beginnt erst dann, wenn die gewünschte Garstufe erreicht ist.


Tipp: Der Druck im Schellkochtopf kann schneller gesenkt werden, indem Du diesen unter fließend kalten Wasser im Waschbecken abkühlen lässt.


Jetzt fragst Du Dich sicherlich, wie Dir das Erreichen der Garstufe angezeigt wird. Auch das ist Topfabhängig. Bei dem einen wird es Dir durch einen aufsteigenden Stift durch den Deckel angezeigt. Wird dort der erste Ring angezeigt hast Du die erste Garstufe erreicht. Beim zweiten Ring hast Du eben die zweite Garstufe erreicht.

Es gibt aber auch Schnellkochtöpfe die beim Erreichen der Garstufe anfangen zu Piepsen. Das ist zum Beispiel der Nutricook von Tefal.

An dieser Stelle möchte ich noch mal erwähnen, dass beim Kochen mit dem Schnellkochtopf Gargut nicht verwässert. Dies resultiert daher, dass Du beim Garen von z.B. Kartoffeln diese in einen Einsatz legst, der sich über der Wasserfüllhöhe befindet. Und noch dazu benötigst Du zum Kochen auch max. eine Tasse Wasser, was wiederum die Energiezufuhr auf ein Minium reduzierst.


Mit dem Produkt-Vergleich kannst Du bis zu fünf Schnellkochtöpfe Deiner engeren Wahl miteinander vergleichen:
Schnellkochtopf 4,5 l Perfect

69,95 € 149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.