Skip to main content

Funktionsweise eines Schnellkochtopf

Der Schnellkochtopf gart das Gargut unter Druck und mit heißen Wasserdampf. Beim Kochen ist dieser fest und luftdicht verschlossen, somit steigt der Druck und damit die Temperatur im Topf. Die Temperaturen erreichen über 100°C und steigen bis auf 120°C an. Diese konzentrierte Energie wird direkt auf das Gargut übertragen. Da das Gargut im Schnellkochtopf über dem eingefüllten Wasserspiegel im Topfeinsatz liegt, wird dies ausschließlich schonend gedämpft. Die Garzeiten beim Kochen mit dem Schnellkochtopf verkürzen sich dabei um ca. die hälfte im Vergleich zum herkömmlichen kochen oder Dämpfen. Dabei bleiben nahezu Nährstoffe, Vitamine und der Geschmack in den Speisen erhalten.

Silit 8602.1514.11 Schnellkochtopf Sicomatic Econtrol 2.5 Liter Vision - 2

Der Deckel wird mit einer Art Baionette Verschluss verschlossen. Steht der Schnellkochtopf unter Druck, kann dieser nicht geöffnet werden, da die Mechanik des Verschlusses dies verhindert. Ein Sicherheitsventil im Deckel verhindert einen zu hohen Druck und somit ein explodieren, vor dem viele Personen unbegründet Angst haben.

Sinkt der Druck im Topf ab, öffnet sich die Mechanik des Verschlusses und der Topf kann wieder geöffnet werden. Somit sind Schnellkochtöpfe sicher. Lässt man den Druck aus dem Schnellkochtopf nach dem Garen zu schnell ab, kann es passieren, dass sich das Gargut in der Küche verteilt oder das Gargut im Topf bleibt, es dann aber platzt. Hier geht’s zum Video „Wie reduziere ich den Druck im Schnellkochtopf?“.

Die meisten Dampfkochtöpfe haben unterschiedliche Garstufen die über Indikatoren am Topf angezeigt werden. Manche haben sogar ein akustisches Signal, sobald die gewünschte Garstufe erreicht wird.

Schnellkochtopf

Wie bei jeder Art des Kochens sind die individuellen Garzeiten unbedingt einzuhalten. Da das Garen von einem halben Kilo Kartoffeln nur ca. 11 Minuten dauert (also weniger als die Hälfte zum herkömmlichen kochen im Kochtopf).


Die Kaufentscheidung für einen Schnellkochtopf

  • Kochst Du regelmäßig selber?
  • Möchtest Du Dich gesund ernähren?
  • Möchtest Du dabei Zeit sparen?
  • Kannst Du eine Gebrauchsanweisung lesen und den beschriebenen Inhalt in die Tat umsetzten?
  • Möchtest Du Geld sparen?

Wenn Du diese Fragen mit JA beantworten kannst, solltest Du ernsthaft über die Anschaffung eines Schnellkochtopfs nachdenken. Im Folgenden erkläre ich Dir noch einige Grundlegende Dinge. Welcher für Dich bzw. Deine Familie der bestgeeignetste ist, erkläre ich Dir hier.


Was kann im Schnellkochtopf zubereitet werden?

Prädestiniert ist der Schnellkochtopf für langkochende Lebensmittel wie Bohnen, Linsen und Eintöpfe. Neben den gängigen Gemüsesorten können auch leckere Fleischgerichte, wie Gulasch oder Eisbein gegart werden.

Im Folgenden Liste ich einen Teil der Lebensmittel auf für die es gute und leckere Rezepte gibt.Schnellkochtopf Dampfkochtopf brussels-sprouts-22009_1920

Gemüse: Kartoffeln, Blumenkohl, Möhren, Erbsen, Sauerkraut, Brokkoli, Kidneybohnen, Kohlrabi, Paprika, Sellerie, Spargel, Zwiebeln, Zucchini und vieles mehr.

Fleisch: Tafelspitz, Gulasch, Eisbein, Rouladen, Geschnetzeltes, Sauerbraten, Hirsch, Wildschwein, Geflügel (Gans, Hühnchen), Schweinebraten, Rinderzunge und vieles mehr.

Fisch: Forelle, Heilbutt, Riesengarnelen, Kabeljau, Rotbarsch, Schellfisch….

Hier gehts zur Garzeittabelle.


Tipp: im Schnellkochtopf kann man ideal Einmachgläser und Babyflaschen sterilisieren.


Worin liegt der Unterschied zu einem herkömmlichen Kochtopf?

Der Deckel des Schnellkochtopfs ist fest und luftdicht mit dem Topf verschlossen. Somit steigt der Druck im Schnellkochtopf an, was ein Kochen mit Temperaturen über 100°C ermöglicht. (Je höher der Druck desto höher die Siedetemperatur von Wasser.)

Der herkömmliche Kochtopf wird wie der Schnellkochtopf mit Topf und Deckel geliefert. Der wesentliche Unterschied ist, der Deckel beim herkömmlichen Topf liegt nur auf und somit ist er nicht fest verschlossen. Dies hat zur folge, dass der Wasserdampf aus dem Topf entweichen kann und somit im Kochtopf der gleiche Druck wie in der Küche herscht.


Wie groß sollte Dein Schnellkochtopf sein?

Die Auswahl bei den Schnellkochtöpfen geht von 2 Liter „Pfannen“ bis hin zu 18 Liter fassenden großen Töpfen. Welcher ist nun der richtige für Deine Kochgewohnheit?

Dazu solltest Du Dir klarwerden, was Du hauptsächlich in dem Topf garen möchtest und für wie viele Personen du in der Regel kochen wirst.

Hier eine Kurze Übersicht über Erfahrungswerte wie groß ein Topf sein sollte. In der Tabelle sind die Werte für den kleineren Topf für wenig Esser und die Werte für die großen Töpfe ist für viel Esser.

1-2 Personen           2,5 bis 3,5 Liter

3-4 Personen           4,5 bis 6 Liter

5-9 Personen           6 bis 8 Liter

ab 10 Personen       10 Liter

Solltest Du regelmäßig ein Fleischgericht mit Gemüse oder für schwankende Personenzahlen kochen eignen sich auch die Schnellkochtopf-Sets, sehr gut. Diese bestehen aus zwei Töpfen. Einem kleineren (Schnellbratpfanne) von 2,5 bis 3,5 Litern und einem größeren von 4,5 bis 6,5 Liter.

In den kleinen, welcher auch als Pfanne benutzt werden kann, könnte das Fleisch zubereitet werden und im großen das Gemüse. Oder eben anderes herum.


TIPP: Solltest Du erstmal nur einen Topf kaufen wollen und schwankst zwischen zwei Größen, sollte Du zu dem Größeren greifen. Den einzigen Nachteil den du dadurch hast ist, dass Du ein wenig mehr Energie (geschätzt ca. 5%) verbrauchen wirst um das Wasser verdampfen und den Druck aufbauen zu können.

hier gehts zu allen Produkten im Überblick


Handhabung und Pflege eines Schnellkochtopfs

Die Schnellkochtöpfe der heutigen Generation, sprich die Töpfe die bei Amazon verkauft werden, sind (bitte entschuldigt den Ausdruck) Idiotensicher.

Das ein Schnellkochtopf explodiert, bzw. dass durch das Überdruckventil das Gargut in der Küche verteilt wird ist fast nicht möglich.

Die kritischsten Punkte, führe ich Euch hier auf:

Mangelnde Pflege
  1. Der Topf sollte nach Gebrauch richtig gereinigt werden. Bitte orientiert Euch hier an der Gebrauchsanweisung. Grundsätzlich empfehle ich nach jedem Kochen vor dem Abwaschen den Dichtring und das Überdruckventil zu entfernen und diese separat zu reinigen. Bei manchen Modellen kann alles in die Spülmaschine wandern.
Fehler beim Druckbeaufschlagen:
  1. Topf nicht richtig verschlossen, eingerastet oder Deckel schräg aufgesetzt. Sollte das passiert sein, dann sieht und hört man beim Druckbeaufschlagen Wasserdampf entweichen.
    • Also keine Gefahr, da kein Druck aufgebaut wurde.
    • Lösung: Deckel richtig aufsetzen.
  2. Dichtung spröde, hart oder defekt. Auch hier entweicht Wasserdampf, welcher zu sehen und zu hören sein wird.
    • Auch hier keine Gefahr
    • Lösung: Neue Dichtung einsetzten.
  3. Ist die Dichtung nicht richtig eingesetzt, kann diese beim Schließen des Topfes eingequescht werden.
    • Keine Gefahr, da auch hier bevor Durck auf dem Topf ist, der Wasserdampf gesehen und gehört wird
    • Lösung: Deckel öffnen und sofort überprüfen ob er beschädigt ist. Keine Beschädigungen erlaubt. Dichtung ggf. erneuern.
Fehler beim Druckreduzieren des Schnellkochtopfes
  1. Lässt man den Druck aus dem Topf zu schnell entweichen, kann es passieren, dass das Gargut platzt oder im schlimmsten Fall an der Wand landet.
    • Lösung: dass dies nicht geschieht: Hier schlage ich vor, dass der Topf immer im Spülbecken unter fließenden kalten Wasser abgekühlt wird. Dadurch sinkt auch der Druck im Topf und er kann schließlich leicht und ohne Probleme geöffnet werden.

Worin liegt der Unterschied bei den Schnellkochtöpfen?

Schnellkochtöpfe sind technisch sehr anspruchsvolle Geräte, die den Herstellern bei der Entwicklung und Produktion einiges abverlangen.

Die Hersteller, welche Du auf meiner Seite findest haben technisch einwandfreie Schnellkochtöpfe auf den Markt gebracht. Dennoch unterscheiden sich die Schnellkochtöpfe in einigen Punkten, die ich als kurze Auflistung zur Verfügung stellen möchte.

  • Handhabung
    • Einhand- oder Mehrhandbedienung
    • mit/ohne automatischer Druckregulierung
    • Digitale Anzeige
  • Ablesbares Innenvolumen über eine Topf-Innenskalierung
  • Verwendete Materialien
  • Verarbeitung des Topfbodens
  • Für welche Herdarten ist er geeignet?

Wenn der Topfboden die Energie gleichmäßig verteilt und er absolut eben auf dem Heizfeld aufliegt, wird auch das Gargut im Schnellkochtopf gleichmäßig erhitzt. Die Qualität des Bodens hilft Dir beim Anbraten von z.B. Rinderrouladen. Des Weiteren hilft ein guter, dicker Topfboden, dass die Wärme länger gespeichert wird und somit noch mehr Energie gespart werden kann.

Das ablesbare Innenvolumen hilft Dir im alltäglichen Gebrauch des Schnellkochtopfes. Ist es vorhanden kannst Du damit z.B. bei Suppen und Eintöpfen schnell die benötigte Menge Wasser in den Topf geben und während Du das Gemüse Schneidest das Wasser schon aufsetzten. Und somit wiederum Zeit sparen.

Bei den verwendeten Materialien solltest Du beim Topf und Deckel Wert darauf legen, dass rostfreies Edelstahl verwendet wurde.


Tipp: check bitte vor dem Kauf, ob der gewünschte Topf für Deinen Herd geeignet ist.


Worauf sollte beim Kochen mit dem Schnellkochtopf geachtet werden?

Das sind nur einige Punkte:

  • richtiger Sitz des Deckels auf dem Topf
  • intakte Dichtungsringe
  • Einhalten der Garzeit

Der Dichtungsring ist verantwortlich dafür, dass der Druck aufgebaut werden kann.

Woran erkenne ich, dass der Dichtungsring ausgetauscht werden muss?

Verliert der Topf Druck, fängt der Topf an zu zischen. In dem Moment, sollte als erstes der richtige Sitz des Ringes überprüft werden. Sitzt der Dichtungsring richtig, und der Schnellkochtopf zischt weiter, sollte der Dichtungsring ausgewechselt werden.

Du solltest ihn auch austauschen, wenn er porös und eingerissen ist.


Tipp: Um den Dichtungsring zu schonen, empfehle ich diesen mit der Hand abzuwaschen.


Wer hat den Schnellkochtopf erfunden?

Der Schnellkochtopf wurde bereits 1679 erfunden. Damals wurde er noch Papin`scher Topf genannt, da Dennis Papin ihn entwickelte. Er hat festgestellt, dass sich die Siedetemperatur von Wasser bei unterschiedlichen Drücken verändert.

Modernisiert wurde der Schnellkochtopf 1927 von der Firma Silit (mittlerweile von WMF übernommen worden, wobei es die Marke noch gibt) , die damals den Siko (Sicherheit-Kochtopf) auf den Markt brachte.

Wenn Du noch mehr über die Geschichte des Schnellkochtopfs wissen möchtest, kannst Du Dich bei Wikipedia schlauer lesen. Ich denke, für uns Anwender reicht das.


123
Lacor 71815 Schnellkochtopf 15 ltos rostfrei - 1 Lacor 71821 Schnellkochtopf 20 L rostfrei - 1 Vitaquick Fissler Schnellkochtopf 10.5 l - 1
Modell Lacor 71815 Schnellkochtopf 15 ltos rostfreiLacor 71821 Schnellkochtopf 20 L rostfreiVitaquick Fissler Schnellkochtopf 10.5 l
Preis

253,71 € 326,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

317,65 € 348,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

198,00 € 249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Topfset
1 Topf mit Deckel
Durchmesser--26 - 28 cm
Ersatzteile--nein
Preis

253,71 € 326,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

317,65 € 348,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

198,00 € 249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht VerfügbarDetailsKaufenDetailsNicht Verfügbar